Netzwerkteilnehmer

  • Bauern AG Neißetal

Die Bauern AG Neißetal wurde im Jahr 1991 gegründet und ist als eines der ersten landwirtschaftlichen Unternehmen als Aktiengesellschaft gegründet und betreibt neben der Pflanzenproduktion auch eine Schweinezucht- sowie eine Milchviehanlage. In den letzten Jahren kamen eine Damwildherde, eine landwirtschaftliche Brennerei, ein Hofladen und eine Charolais Herdbuchzucht dazu. Mit anderen landwirtschaftlichen Unternehmen ist die Bauern AG Neißetal in den letzten Jahren auch in der Rekultivierung tätig. Dieser Geschäftsbereich dehnte sich im Laufe der Jahre so sehr aus, dass die Rekultivierung neben der Pflanzen-, der Schweine- und der Rinderproduktion zu einem der wichtigen Betriebszweige der Bauern AG Neißetal wurde.

  • DUTZI Agrar Systeme GmbH

Schon über 40 Jahre lang entwickelt, produziert und vermarktet das Unternehmen die Agrartechnik der Marke DUTZI® – effiziente und langlebige Agrarmaschinen für die pfluglose und damit schonende Bodenbearbeitung und zur Verbesserung der Böden.

  • fodjan GmbH

Fodjan smart feeding Milchkuh ist eine interaktive und internetbasierte Software zur Futterrationsberechnung für Milchkühe. Das innovative Programm ermöglicht erstmals eine Verbesserung der Tiergesundheit bei gleichzeitiger Reduktion der Futterkosten. Durch einen speziell entwickelten Algorithmus erspart fodjan smart feeding dem Nutzer das zeitaufwändige Ausprobieren verschiedener Futterrationen. Die Bedienung ist einfach und intuitiv gestaltet – die Rechenarbeit erledigt der Algorithmus.

Das Unternehmen hat die Software für die smart Fütterung der Milchkühe bis zur Marktreife entwickelt und testete die Pilotversion erfolgreich in mehreren großen landwirtschaftlichen Betrieben.

  • Food Generation Systems UG

FG-Systems entwickeln aus Naturstoffen bzw. Reststoffen, die in verschiedenen Bereichen der Herstellung von Lebensmitteln und Futtermitteln anfallen, verwertbare Produkte. Nutritive und funktionale Eigenschaften werden bewertet, technologisch verbessert und ernährungsphysiologisch charakterisiert und optimiert.

  • Nagola Re GmbH

Das Unternehmen befasst sich mit dem Erhalt, der Herstellung und Wiederansiedlung gebietsheimischer Arten der Kräuter, Gräser und Wiesenblumen. Nagola Re hat eine Kulturtechnik entwickelt, mit der Lebensräume für Pflanzen und Tiere neu erschaffen werden und somit die biologische Vielfalt nachhaltig gesichert werden kann.

Die innovative Kulturtechnik von Nagola Re wird für Renaturierungen und naturräumliche Restitutionsmaßnahmen angewendet, mit der Pflanzengemeinschaften erhalten und neu angesiedelt werden können. Damit kann der historisch gewachsenen und auch notwendigen geobiologischen Ausstattung des Naturraumes entsprochen werden.

  • ProFunk electric Service GmbH

Die ProFunk ist ein mittelständisches Unternehmen für ITK-Dienstleistungen mit Hauptsitz in Cottbus. Das Leistungsspektrum der Gesellschaft umfasst die Errichtung und den Service von ITK-Technik schwerpunktmäßig für den industriellen Bedarf. Das Unternehmen beschäftigt aktuell 20 Mitarbeiter an drei regionalen Betriebsstätten in Cottbus, Jänschwalde und Nochten.

  • Texplor Exploration & Environmental Technology GmbH

Seit der Gründung ist das Unternehmen spezialisiert auf die Leckageortung im Hoch, Tief- und Spezialtiefbau und untersucht und lokalisiert Feuchtigkeitszutritte in Dichtsystemen. Einen weiteren Schwerpunkt der Leistungen bilden geophysikalische Untersuchungen. Die Messergebnisse werden durch den Einsatz verschiedener geophysikalischer Methoden optimiert.

Softwareentwicklung (eHealth – Patientendatenmanagementsysteme, Archiv- und Viewersoftware) für die Gesundheitswirtschaft.

Erhebung von Messdaten für Betreiber von kritischen Infrastrukturen (Überprüfung von Abdichtungsproblemen).

  • viimagic GmbH

Als Ausgründung der Deutschen Thomson OHG entwickelt und vertreibt viimagic hochempfindliche Bildsensoren für hochauflösende Kameras, die in Fernsehstudios, bei der Verkehrsüberwachung, im Sicherheitsbereich und bei industriellen sowie medizinischen Anwendungen eingesetzt werden.


Kooperationspartner

  • Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg

Die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) ist eine Technische Universität, die im Jahr 2013 neu gegründet wurde. Die BTU ist nach der Universität Potsdam die zweitgrößte Universität Brandenburgs und verbindet internationale Forschung mit zukunftsorientierter Lehre. Sie leistet mit Wissens-, Technologietransfer und Weiterbildung einen wichtigen Beitrag für Gesellschaft, Kultur und Wirtschaft. Als Technische Universität bietet die BTU ein bundesweit einzigartiges Lehrkonzept.

Die BTU Cottbus-Senftenberg ist durch die klassischen Merkmale einer Technischen Universität charakterisiert. Die vertretenen Forschungsbereiche beschäftigen sich vor allem mit den Themen Umwelt, Energie, Material, Bauen, Biotechnologie sowie Informations- und Kommunikationstechnologie.

  • Humboldt-Universität zu Berlin

HU Berlin wurde 1810/11 als Friedrich-Wilhelms-Universität gegründet. Das Forschungsprofil der Universität ist geprägt durch die Grundlagenforschung, eine auf soziale und ökologische Fragen ausgerichtete sowie eine an einer wirtschaftlichen Verwertbarkeit orientierten Forschung.
Fakultäten

Die Humboldt-Universität gliedert sich seit April 2014 in neun Fakultäten, die jeweils mehrere Institute umfassen. Daneben bestehen verschiedene zentrale und interdisziplinäre Einrichtungen.

Das Institut für Agrar- und Stadtökologische Projekte an der Humboldt-Universität zu Berlin (IASP) ist eine interdisziplinär aktive Forschungseinrichtung. Das IASP identifiziert, konzipiert und realisiert innovative Vorhaben in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung zu speziellen integrativen Problemstellungen und hat sich die zügige Überführung von anwendungsorientierten Lösungen für neuartige Produkte und Verfahren in die kommunale, gesellschaftliche und betriebliche Praxis zum Ziel gesetzt.

  • Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Die HTWK Leipzig – Hochschule für angewandte Wissenschaften (Leipzig University of Applied Sciences) ist eine Hochschule in Leipzig. Mit 6.189 immatrikulierten Studenten ist die HTWK Leipzig die zweitgrößte Hochschule der Angewandten Wissenschaften in Sachsen. Mit über 70 % der Studienplätze in den Ingenieurwissenschaften und der Informatik ist die HTWK Leipzig zugleich die größte Hochschule der technischen Ausbildung in der Region Leipzig.


Assoziierte Partner

  • SGL Spezial- und Bergbau-Servicegesellschaft Lauchhammer mbH

Das Leistungsspektrum erstreckt sich über Leistungen im Bereich der Baugrund- und Böschungsstabilisierung über Erdbau, Tief- und Wasserbau, Rückbau und Demontage von Industrie- und Wohnanlagen, Altlastsanierung- und Deponiebau, Landschaftsbau sowie Wasserwirtschaft im Zusammenhang mit dem Wiederanstieg des Grundwassers infolge der Sanierung von Tagebaurestlöchern.

  • Prof. Dr. Hoier – Funkgestützte Kommunikationstechnik

Prof. Dr. Hoier ist Experte im Bereich der technisch gestützten Kommunikation, spezialisiert auf Funk- und Hochfrequenztechnik. Seine Lehr-und Forschungsgebiete an der Technischen Hochschule Brandenburg sind die Elektro- und Kommunikationstechnik.

BMWi_Office_Farbe_de_WBZimpulse_zim