EXPO 2017 Astana

In diesem Jahr findet in der Zeit vom 10. Juni bis 10. September 2017 in der kasachischen Hauptstadt Astana die internationale Weltausstellung EXPO 2017 statt. Unser Teammitglied und IT-Spezialist, Nikita Sklyomin, hat am 19.-20. Juni die Ausstellung besucht, um die neuen technologischen Trends und Produktlösungen sowie die zu erwartenden perspektivischen Entwicklungen aufzunehmen. Dies auch unter der Prämisse nützliche Informationen für die T+I Netzwerkpartner, die in den ZIM-Kooperationsnetzwerken „IPWV“ und „UtBr“ organisiert sind, bereitzustellen.

Als Leitthema für die Expo 2017 wurde Future Energy: Action for Global Sustainability (Energie der Zukunft: Maßnahmen für weltweite Nachhaltigkeit) gewählt.

Ländervertreter aus der ganzen Welt haben mit landeseigenen Ausstellungen unterschiedliche Themen und Schwerpunkte besetzt.

Vorgestellt werden innovative Lösungen und Verfahren aus den Bereichen Solarenergie, Windkraft, Geothermie, Biomasse und Wasserkraft. Auch Themen wie die intelligente Vernetzung und die Energiespeicherung der Zukunft haben in verschiedenen Ausstellungsbereichen ihren Platz gefunden.

Eingangsbereich des Deutschen Pavillon

„Energy-Show“ im Deutschen Pavillon

An der EXPO 2017 beteiligt sich neben rund 100 Nationen auch die Bundesrepublik Deutschland. Unter dem Motto „Energy on Track“ (Energie auf dem richtigen Weg) präsentiert der Deutsche Pavillon die Energiewende „Made in Germany“. In einer attraktiven Mischung aus Information und Entertainment werden nachhaltige Technologien, innovative Verfahren und wegweisende Lösungen vorgestellt. Besucher können In den beiden Ausstellungsbereichen „Karte der Zukunft“ und „Stadt der Zukunft“ unterschiedliche Exponate anfassen und ausprobieren.

Weitere Informationen zur Expo 2017 finden Sie unter nachfolgendem Link.