Willkommen bei dem
ZIM-Kooperations­netzwerk
„Mikroalgen – nachhaltige Quelle
hochwertiger Naturstoffe“

Über uns

Das international ausgerichtete ZIM-Kooperationsnetzwerk „Mikroalgen – nachhaltige Quelle hochwertiger Naturstoffe“ verfolgt das Ziel der biotechnologischen und industriellen Nutzung von Mikroalgen als Quelle für die Herstellung hochwertiger Naturstoffe in unterschiedlichen Anwendungsbereichen u.a. Chemie, Pharma und Nahrungsmittel. In Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen werden wirtschaftlich nutzbare Produkte und Verfahren entwickelt.

Es werden in diesem Zusammenhang stehende innovative wirtschaftlich nutzbare Produkte und Verfahren in enger Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Forschungspartnern entwickelt. Der weiteren Entwicklung und dem gezielten Ausbau von Kooperationen zwischen deutschen und australischen Partnern kommt eine besondere Bedeutung zu. Der Vorteil der besonderen klimatischen Bedingungen und Vegetationsperioden in Australien für die Algenproduktion sollen in gemeinsamen Projekten genutzt werden.

Netzwerkteilnehmer

ANiMOX GmbH

ANiMOX entwickelt Verfahren zur Gewinnung von Wertstoffen aus proteinhaltigen tierischen und pflanzlichen Nebenprodukten und Reststoffen aus der Lebensmittelverarbeitung und der Landwirtschaft und verwendet diese Technologie für die Produktion von proteinbasierten neuen Materialien für Chemie und Biotechnologie.

Sitz: Berlin
Gründung: 2003

www.animox.de

Dr. Eberhard Bioenergie GmbH & Co. KG

Die Dr. Eberhard Bioenergie GmbH & Co. KG beschäftigt sich mit der Produktion von Mikroalgen für die Nahrungsmittelindustrie. In diesem Unternehmen wachsen die Mikroalgen in offenen Systemen, welche den Anspruch von Endprodukten mit hoher Qualität erfüllen.

Sitz: Ducherow
Gründung: 2017

LABOKLIN GmbH & Co. KG

LABOKLIN ist ein privates akkreditiertes Untersuchungslabor mit Kerngeschäft in der Diagnostik von Erkrankungen bei Tieren. Die Hauptgeschäftsfelder liegen in den Bereichen Pathologie, Mikrobiologie und Molekularbiologie.

Sitz: Bad Kissingen
Gründung: 1989

newsite.laboklin.com

MINT Engineering GmbH

MINT ist ein Anbieter von Photobioreaktoren für Mikroalgen. Das Unternehmen entwickelt und vermarktet Lösungen in allen Größen und für jeden Standort und steht für ingenieurtechnisches Know-how von individuell dimensionierten Photobioreaktoren. Die Kernkompetenzen liegen in der Anlagentechnik, Know-how in Biologie und Qualitätsmanagement sowie Prozessführung währen des gesamten Betriebslaufs. MINT bietet Anlagen zur Kultivierung von Mikroalgen im industriellen Maßstab.

Sitz: Dresden
Gründung: 2016

www.mint-engineering.de

Proteome Factory AG

ProteomeFactory betreibt Auftragsforschung, Auftragsanalytik und Produkte der modernen Proteomik, Proteinidentifizierung, Proteinsequenzierung und Proteinanalyse. Modernste Technologien und Methoden werden routinemäßig für die differentielle Proteomanalyse, Validierung von regulierten Proteinen, Biomarkern und Targets, die massenspektrometrische Proteinanalytik zur Identifizierung und Quantifizierung von Proteinen, die N-terminale und interne Sequenzierung von Proteinen sowie extrem hochauflösende zweidimensionale Elektrophorese eingesetzt.

Sitz: Berlin
Gründung: 1992

www.proteome-factory.com

Subitec GmbH

Die Subitec GmbH ist Spezialist für die industrielle Produktion phototropher Mikroorganismen basierend auf speziellen Flat-Panel Airlift Photobioreaktoren, welche eine hocheffiziente Kultivierung ermöglichen. Als Engineering-Unternehmen unterstützt sie ihre Kunden mit individuell ausgelegten Anlagen vom Labor- bis hin zum Produktionsmaßstab, und vereint Kompetenzen im Bereich der Biologie und Biotechnologie, des Anlagenbaus und der Automatisierungstechnik.

Sitz: Stuttgart
Gründung: 2000

subitec.com

TERRA URBANA Umlandentwicklungsgesellschaft mbH

TERRA URBANA ist eine international wirkende Planungs- und Umlandentwicklungsgesellschaft. Die Kompetenzen liegen in der ökologisch orientierten Planung zur Funktionssicherung und -entwicklung von Ökosystemen (umwelt- und ressourcenschonenden Gestaltung) sowie in der anwendungsorientierten Forschung und Entwicklung von sauberen Umwelttechnologien (Clean Technologies).

Sitz: Zossen
Gründung: 1993

www.terraurbana.de

Ventury GmbH

Die Ventury Energieanlagen GmbH besitzt langjährige Erfahrungen in der Planung und dem Bau von prozesstechnologischen Anlagen sowie von energietechnischen Projekten. Die aktuellen Projektebereiche liegen in der Biomassebasis, Aufbereitungstechnik und Wasserversorgung. Eine weitere Expertise besitzt das Unternehmen im Gerätebau von fouling-armen Photobioreaktoren und der LED-Bestrahlungstechnologie zur Produktinduktion bei phototrophen Mikroorganismen.

Sitz: Dresden
Gründung: 2007

ventury.org

Assoziierte Partner - Wissenschaft

Albrecht-Ludwigs Universität Freiburg

Die Hochschule beschäftigt sich mit der Nutzung von Mikroalgen für die Produktion von Aminosäuren und Ernährungsisolation und Charakterisierung neuer Mikroalgenstämme. Ein weiteres für das Netzwerk relevantes Forschungs- und Arbeitsgebiet sind die genetische und mikrobiologische Identifikation von Stämmen und kontaminierenden Mikroorganismen sowie Genetik und biotechnologische Nutzung von Cyanobakterien.

Sitz: Freiburg

bio3.biologie.uni-freiburg.de

Alfred-Wegener-Institut

Das AWI ist eine Stiftung öffentlichen Rechts und gehört zur Helmholtz-Gemeinschaft. Die von Dr. Joachim Henjes geleitete Ankergruppe Aquakulturforschung beschäftigt sich mit den Themenbereichen Microalgae cultivation, Microalgae, Integrated multitrophic aquaculture, Process and installation engineering, Ecologically, economically and socially sustainable microalgae production sowie Interdisciplinary community-led research for sustainable aquaculture in developing nations.

Sitz: Bremerhaven

www.awi.de

Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg

Das Fachgebiet der Technischen Thermodynamik befasst sich mit der Anwendung der Hauptsätze der Thermodynamik auf technische Prozesse insbesondere den Energiemaschinen. Forschungsschwerpunkte sind: Phototrophe Biotechnologie, insbesondere die Kultivierung und Gewinnung von Wertstoffen aus Mikroalgen.

Sitz: Cottbus

www.b-tu.de

Gesellschaft zur Förderung von Medizin- , Bio und Umwelttechnologien e.V.

Die für das Netzwerk relevanten Forschungs- und Arbeitsgebiete sind phototrophe Verfahren zur optimalen Biomasse- und Produktbildung, Versuchsplattform zur Bewertung von Einflussfaktoren wie Beleuchtung, pH-Wert, Kohlendioxid- und Stickstoffversorgung sowie die Erforschung von Reaktorsystemen im Maßstab 500 ml — 30 I und Analytik für Algeninhaltsstoffe.

Sitz: Halle (Saale)

www.gmbu.de

Hochschule Bremerhaven

An der Hochschule Bremerhaven forscht Prof. Dr. Imke Lang in den Bereichen Mikroalgen und Cyanobakterien-Biotechnologie. Schwerpunkte sind Kulturtechniken wie Isolierung bzw. Axenisierung, Lebendstammhaltung und Kryokonservierung, Bioprospecting, Scale-up Prozesse sowie Kultivierung und Monitoring von Produktionsstämmen in verschiedenen Photobioreaktor-Systemen.

Sitz: Bremerhaven

www.hs-bremerhaven.de

Humboldt Universität zu Berlin

Dr. Ralf Steuer vom Fachinstitut für Theoretische Biologie beschäftigt sich mit der mathematischen Beschreibung des Wachstums phototropher Mikroorganismen (Cyanobakterien) mit Hilfe mathematischer Modelle sowie der Rekonstruktion des cyanobakteriellen Stoffwechsels. Weitere Forschungs- und Arbeitsgebiete sind die vergleichende Genomanalyse des cyanobakteriellen Stoffwechsels sowie neue Kultivierungsmethoden für phototrophe Mikroorganismen.

Sitz: Berlin

itb.biologie.hu-berlin.de

Martin – Luther Universität Halle

Prof. Dr. Timo Niedermeye vom Institut für Pharmazie hält einen Lehrstuhl für Biogene Arzneistoffe. Er beschäftigt sich mit der Isolierung von Naturstoffen, insbesondere aus Cyanobakterien, der Strukturaufklärung von Naturstoffen sowie der biologischen Charakterisierung von Naturstoffen und der Wirkstoffentwicklung.

Sitz: Halle (Saale)

www.pharmazie.uni-halle.de

Max-Planck Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie

Die Arbeitsgruppe Angewandte Metabolomanalytik von Dr. rer. nat.habil Joachim Kopka behandelt Metabolomics mit Anwendungen in molekularer Physiologie von Pflanzen und photosynthetischen Mikroorganismen und beschäftigt sich darüber hinaus mit der Analyse des cyanobakteriellen Zentralstoffwechsels, und Metabolom-Profilanalytiktechnologien.

Sitz: Golm b. Potsdam

www.mpimp-golm.mpg.de

Ruhr-Universität Bochum

Die Arbeitsgruppe Photobiotechnologie von Prof. Dr. T. Happe befasst sich mit grundlegenden Fragestellungen zur Biochemie, Genetik und Biotechnologie photosynthetischer Mikroorganismen. Der Schwerpunkt der Forschungsarbeiten besteht darin, das Zusammenwirken verschiedener Stoffwechselwege (Photosynthese, Schwefelkreislauf, Stickstofffixierung und H2-Metabolismus) in den photosynthetisch aktiven Cyanobakterien und Grünalgen zu forschen und die Ergebnisse für eine biotechnologische Anwendung im Hinblick auf eine „Biologische Wasserstoff­produktion“ nutzbar zu machen.

Sitz: Bochum

www.ruhr-uni-bochum.de

Technische Hochschule Wildau

An der Technischen Hochschule Wildau forscht Prof. Marcus Frohme in den Bereichen Molekulare Biotechnologie und Funktionelle Genomik. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Screening, der Entwicklung von Robotik, Beleuchtungselementen und Software, der biochemischen und molekularbiologischen Analytik sowie der Standardisierung, Normung und dem Qualitätsmanagement von Methoden. Prof. Franz Wildenauer vom Institut für Bioprozesstechnik konzentriert sich in seiner Arbeit auf die Stammhaltung und Kultur von Mikroalgen verschiedener Arten und die Analyse von Carotin und ungesättigten Fettsäuren und anderer Inhaltsstoffe. Weitere für das Netzwerk relevante Schwerpunkte liegen in den Bereichen Kultur von Algen zur Gewinnung von Wertstoffen sowie als Nahrungsquelle für Zooplankton.

Sitz: Wildau b. Berlin

www.th-wildau.de

Universität Potsdam

An der Universität Potsdam unterhält Prof. Dr. Harshadrai Rawel vom Institut für Ernährungswissenschaften die Arbeitsgruppe „Instrumentelle Analytik in der Ernährungswissenschaft“. Die Gruppe konzentriert sich auf die Identifizierung und Applikation sekundärer Pflanzeninhaltsstoffe und Proteine mittels Standardtechnologien der Proteomforschung, Proteinprofiling oder -mapping. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Bewertung von Veränderungen der Proteinstruktur und der Funktion von Proteinen durch einzelne Nahrungsbestandteile.

Sitz: Potsdam

www.uni-potsdam.de

Universität Rostock

Prof. Dr. Martin Hagemann vom Institut für Biowissenschaften, Abteilung Pflanzenphysiologie, forscht im Bereich Molekularbiologie bei Cyanobakterien. Weiterhin konzentriert er sich auf die Herstellung und Charakterisierung von Mutanten im Kohlenstoffwechsel, der Systembiologie der CO2-Assimilation von Cyanobakterien und Pflanzen sowie der Erzeugung und Charakterisierung von cyanobakteriellen Stämmen zur Biofuelproduktion.

Sitz: Rostock

www.pflanzenphysiologie.uni-rostock.de

Assoziierte Partner - Industrie

Füllner & Partner GmbH

Die fachliche Kompetenz der Füllner und Partner GmbH liegt einerseits in der umfangreichen Planung, Soft- und Hardwareentwicklung sowie 3D-Konstruktion, als auch andererseits in der Fertigung von mechatronischen Bauteilen, über LED – Leuchten und Leuchtensysteme bis hin zu Komplettgeräten. Füllner & Partner GmbH ist zunehmend auch im Bereich des Research and Development, beginnend mit Wärmesimulationen und Energieeffizientsprozessen, als auch neuen Forschungsgebieten von Beleuchtungssystemen und individuellen Speziallösungen, tätig.

Sitz: Stahsdorf b. Berlin

www.fuellner-gmbh.de

Ausländische Partner

IMB Centre for Solar Biotechnology - The University of Queensland

Forschungsschwerpunkte u.a.: Entwicklung neuer solarbetriebener Technologien basierend auf photosynthetischen Grünalgen; Stammreinigung, Kryokonservierung, Nährstoff- und Lichtoptimierung, Metabolomik und Metabolic Engineering, hochwertige Produktentwicklung und Screening, Photobioreaktor- und Systemdesign, technoökonomische Analyse, Scale-up.

Sitz: Queensland, Australien

imb.uq.edu.au

Climate Change Cluster - University of Technology Sydney

Forschungsschwerpunkte u.a.: Neue, im industriellen Maßstab Mikroalgenbiomasse-Kultivierungsmethoden in Bioreaktoren; Effiziente Methoden zur Ernte und Verarbeitung von Algenbiomasse; genetisch manipulierte, Elite-Mikroalgen-Stämme; Biologisch abbaubare Kunststoffe auf Algenbasis; Entwicklung und Bioproduktion von Therapeutika aus Algen mittels GMP-lite-Anlage; Bioremediationssysteme für die Behandlung von Abwasser und festen Abfällen.

Location: Ultimo, Australia

www.uts.edu.au

Plant Biotechnology Laboratory - Hanyang University

Forschungsschwerpunkte u.a.: Entwicklung vielseitiger Mikroalgenstämme unter Verwendung der Mikroalgen-Transformationstechnik und Molekulargenetik; Identifizierung des Niedrigtemperaturanpassungsmechanismus von polaren Mikroalgen, insbesondere die Charakterisierung und Anwendung von Frostschutzproteinen; Entwicklung einer hohen Lichtumwandlungseffizienz sowie einer Hochgeschwindigkeits-CO2-Abscheidung von Mikroalgen um die hochwertigen Biochemikalien wie Biodiesel und Carotinoide herzustellen.

Sitz: Seoul, Südkorea

www.hanyang.ac.kr

DSI Technology

Softwarelösungen zur Produktionssteuerung im Agrar- und Ernährungsbereich; Prozessüberwachung bei der Züchtung, Produktion und Gewinnung von hochwertigen Wirkstoffen

Sitz: Brisbane, Australien

Global Futuremakers

Nachhaltige und innovative Energie- und Wasserlösungen

Sitz: Queensland, Australien

www.globalfuturemakers.com

Netzwerkmanagement

Die T+I Technologie- und InnovationsConsult GmbH verfügt über umfangreiches Know-how im Bereich des ZIM-Netzwerk- und Clustermanagement. Wir unterstützen Partnerunternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen in den von uns initiierten Netzwerken bei der Identifikation von Ideen und gemeinsamen Projektvorhaben. Wir begleiten die Antragstellung zur Finanzierung von Innovationsvorhaben und sichern die Richtlinien konforme Berichterstattung und Abrechnung gegenüber den Projektträgern.

Ferner sorgen wir für einen steten Austausch zwischen den beteiligten Unternehmen und wissenschaftlichen Kooperationspartnern.

Team

Dr. Gerhard Smettan
Projektleitung

Bärbel Riemann
Administration

Lena Karwen
Projektmanagement

Kontakt

T+I Technologie- und InnovationsConsult GmbH
Ein Unternehmen der VC-POINT Gruppe
c/o EnergieForum Berlin
Stralauer Platz 34
10243 Berlin

T: +49 (0) 30 97003470
F: +49 (0) 30 97003479
E-Mail: info@ti-consult.de

Impressum

Datenschutz