Kurzinterview mit Microganic GmbH

1. Bitte stellen Sie uns Ihr Unternehmen kurz vor.

Die Microganic GmbH ist ein Unternehmen mit Sitz im niedersächsichen Melle. Wir haben uns auf den Handel und die Produktion von Mikroalgen als Rohstofflieferant (bulk, b2b) spezialisiert. Unsere Mikroalgen kommen in Lebensmitteln, Nahrungsergänzungsmittel sowie als Futtermittel zum Einsatz. Unser Sortiment umfasst alle Mikroalgenarten und –sorten, die Veredelung sowie auf Anfrage auch Makroalgen. Wir betreiben unseren Handel seit 2015 und sind GMP+FSA- sowie Bio-zertifiziert. Derzeit beliefern wir Unternehmen der Futtermittelindustrie in sieben europäischen Ländern. Mit der eigenen Produktion haben wir 2018 begonnen.

 

2. Sie sind Mitglied im ZIM Kooperationsnetzwerk „Mikroalgen – nachhaltige Quelle hochwertiger Naturstoffe“. Wo liegt die Schnittstelle zwischen diesen Bereichen und Ihrem Unternehmen?

Wir sind auf Mikroalgen als nachwachsender pflanzlicher Rohstoff spezialisiert. So produzieren wir eine Chlorella sp. auf unserer unternehmenseigenen „Meller Algenfarm“ und handeln ansonsten alle relevanten Arten, Sorten oder Veredelungen, die regulatorisch zulässig und vom Kunden in unseren Zielmärkten Lebensmittel und Futtermittel nachgefragt werden.

Wir sind jedoch kein reiner Algenproduzent oder –händler. Unsere Stärke liegt in der Anwendungsentwicklung für und mit unseren Kunden. Dabei geht es häufig um die hochwertigen Inhaltsstoffe und Wirkungen dieses außerordentlich vielseitigen natürlichen Rohstoffs.

 

3. Welche Projekte planen Sie innerhalb des Netzwerks?

Ein Projekt ist in der Antragsphase zusammen mit der Universität Bielefeld, in dem wir bei einer Chlorella hochwertige Inhaltsstoffe anreichern wollen.