2. Netzwerktreffen IPWV am 28. Oktober 2016 – Projektfortschritte und gemeinsame Kooperationsvorhaben

img_2993Das zweite Treffen des ZIM-Netzwerks „Informationssicherheit und Prozessoptimierung in Wirtschaft und Verwaltung“ (IPWV) fand am 28.Oktober in den Räumen der Industrieelektronik Brandenburg GmbH statt.

Stärkung der Eigenkapital- und Finanzierungsbasis der Netzwerkmitglieder
Gleich zu Beginn stellte Prof. Groß fest, dass es erfreulicher Weise bereits zu zahlreichen Kontakten und Überlegungen hinsichtlich gemeinsamer Projekte innerhalb des Netzwerks gekommen sei. Ziel sei es, so Groß, über den Einsatz neuer Technologien zu neuen Produkten und Dienstleistungsangeboten zu gelangen und damit die Eigenkapital- und Finanzierungsbasis der Unternehmen zu stärken.

Datenschutz, Telemedizin und viel mehr
Im weiteren Verlauf informierte Manfred Steinriede über die aktuellen Projektstände im Netzwerk und die weitere Fortschreibung der Roadmap.
Nach einer Vorstellung des Unternehmens Informations- und Kommunikationsgesellschaft mbH durch Geschäftsführer Rolf-Dietrich Berndt wurden im Anschluss weitere Themen wie Datenschutz, Telemedizin oder Authentifizierung im Bankenwesen diskutiert. Hieraus sollen künftig weitere Synergien zwischen den Netzwerkmitgliedern entstehen.

Auch die Vertreter der Netzwerkpartner cit GmbH und Knowlogy AG stellten ihre Unternehmen vor, ebenso ein bereits konzipiertes Kooperationsvorhaben. Beide Unternehmen haben sich auf die Entwicklung von Komponenten zur Erstellung von elektronischen Formularen und intelligenten Ausfüllassistenten spezialisiert sowie auf eine modellbasierte Entwicklungsumgebung für formularbasierte Workflows.

Das dritte Netzwerktreffen ist für Freitag, 27. Januar 2017 geplant.